Schlagwort-Archive: Kaisers

Verborgenes Kar – mit Gewalt geht alles!

boah, man sollte nie ohne zu hinterfragen mit auf ne Tour gehen. Ist nicht viel ham se gesagt, nur 1200hm und nen kleiner Talhatscher… ham se gesagt…. am Ende waren es dann 2032hm, 25km Strecke und 10h unterwegs gewesen.  

als erstes gings von Kaisers ins Almajurtal

über die Aufstiegsspur gab es widersprüchliche Angaben, wir nahmen natürlich direkt die falsche, d.h. 200hm und 5km Umweg extra  

als wir es dann endlich irgendwann mal hatten, ging es auf dem rechten Weg und endlich gewannen wir an Höhe… die Distanzen blieben trotzdem groß


Am Grat der Bacherspitze war ich dann schon etwas angeklingelt und essens-technisch brachte ich nichts durch den Hals. Die Notreserve Redbull brachte mich aber wieder halbwegs aufs Pferd.

es folgte eine steile Rinne, die jemand vorher schon dankenswerterweise ausgeräumt hatte und so konnten wir recht komfortabel hochsteigen



über einen leichten Grat ging es unschwierig weiter zum Bacheregg




von dort sah man bereits den nächsten Gegenanstieg im verborgenen Kar


aber erst mal ging es wieder 200hm abwärts


kurz noch mal ein Blick zurück auf die Abfahrtsspuren


und dann ging es wieder bergauf



durch das verborgene Kar ging es wieder zurück ins Almajurtal, aus dem wir wieder ca 8km zum Auto zurück laufen durften

die Landschaft war grandios, es war einsam und ein kleines Abenteuer, aber so eine Gewalttour muss ich so schnell nicht wieder haben. Zumal der Schnee im verborgenen Kar auch nicht mehr so toll war, da die Leute wohl maßenhaft von der Valluga rüberkommen, abfahren und ins Kar gehen und wieder über die Valluga verschwinden. Aus dem Almajurtal gab es außer unseren Spuren sonst nämliche keine. Könnte an dem kleinen Talhatscher liegen…